Bild ist nicht verfügbar
Slider

Parodontitis effektiv behandeln in Traunstein

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Erkrankung des Parodontiums (Zahnhalteapparat). Dabei verursachen Bakterien eine Entzündung der zahnhaltenden Strukturen. Bleibt die Parodontitis unbehandelt, so kommt es langfristig zu irreversibler Zahnlockerung bis hin zum Zahnverlust.

Grundursache der Parodontitis ist eine bakterielle Infektion. Durch unzureichende Mundhygiene können sich die Bakterien ungehindert in der Mundhöhle vermehren und bakteriellen Zahnbelag produzieren. Dieser lagert sich als Plaque am Zahnfleischrand an und führt zu einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Wird die Plaque weiterhin nicht ausreichend entfernt, schreitet diese Entzündung weiter fort. Die weichen Beläge verbinden sich mit den Mineralstoffen des Speichels und harte Beläge in Form von Zahnstein entstehen.

Die harten Beläge haben nun die Möglichkeit sich zwischen dem entzündeten Zahnfleisch und den Zähnen anzulagern und wandern als sogenannte Konkremente unter die Zahnfleischgrenze. Dort verdrängen sie die zahnhaltenden Strukturen. Zahnfleisch-, Knochen- und Bindegewebsstrukturen bilden sich zurück. Es kommt zur Zahnlockerung. Schreitet die Erkrankung ungehindert fort, nimmt der Grad der Lockerung zu und die Zähne fallen aus.

Um die Parodontitis erfolgreich zu behandeln, werden in einem ersten Therapieschritt alle harten und weichen Zahnbeläge oberhalb der Zahnfleischgrenze entfernt. Dies erfolgt im Rahmen der parodontalen Vorbehandlung, bei der der Patient zusätzliche Mundhygiene-Unterweisungen erhält und der vorliegenden Parodontalstatus ermittelt wird.

In den darauffolgenden Terminen erfolgt, unter Lokalanästhesie, die Entfernung der Konkremente unterhalb der Zahnfleischgrenze mit Hilfe einer Ultraschall-Curettage. Dabei kann zusätzlich die Wurzeloberfläche geglättet werden, so dass sich neue Beläge schwerer wiederanlagern können.

Um das Ergebnis der Parodontitistherapie erfolgreich zu halten und das Bakterienniveau dauerhaft zu minimieren, ist nach Abschluss der Behandlung eine optimierte Mundhygiene notwendig. Zusätzlich empfehlen wir unseren Patienten halbjährlich die Durchführung einer professionellen Zahnreinigung in Verbindung mit einer zahnärztlichen Kontrolle.

Zur weiteren Bekämpfung der Parodontitis auslösenden Bakterienflora bieten wir in unserer Zahnarztpraxis in Traustein ergänzende Therapien in Form einer Laserbehandlung oder einer medikamentösen Behandlung an.

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Parodontitisbehandlung in Traunstein? Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch. Für eine telefonische Terminabsprache erreichen Sie uns unter 0861 – 4923 oder nutzen Sie unsere Online-Funktion. Wir helfen Ihnen gerne!

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen